Beitrag für Austria – meine Antwort auf den Plan A

Beitrag für Austria – meine Antwort auf den Plan A

Bundeskanzler Christian Kern hat einen neuen, offenen Kurs eingeschlagen und will mit dem Plan A nicht nur die politische Diskussion über Themen anstoßen, sondern auch zur Mitarbeit einladen.
Mit dieser dialektischen Vorgehensweise eröffnete Christian Kern eine über die Parteigremien hinausgehende Politik und diskutiert Themen nicht im geheimen Kämmerlein, sondern gemeinsam mit der Öffentlichkeit.

Mir war es daher ein großes Anliegen, diesen neuen Weg – der auch widerspiegelt wofür ich 2013 angetreten bin – aufzunehmen.

Ich darf daher nun als Antwort auf den „Plan A“ meinen Beitrag präsentieren.

Da ich grundsätzlich aber nicht nur von der gewählten Form, sondern auch vom dargelegten Inhalt des Plan A überzeugt bin, war es das Ziel von meinem Team und mir, einen Diskussionsbeitrag in jenen Punkten zu leisten, die wir differenziert sehen, wo wir alternative Lösungen vorschlagen oder wo wir noch Themen ergänzen wollen. Und auch hier gilt – schlüssig, aber nicht abgeschlossen.

Im Design haben wir uns deshalb am Plan A angelehnt, weil es klar sein soll, dass es hier um ein großes Ganzes geht und nicht etwa um eine Gegenthese.
Wir wollen helfen, gemeinsam die Zukunft des Landes aufzubauen – wie genau, darüber sollten wir reden 😉

Wer ´a´ sagt, muss auch b(ei)tragen.

Hier geht’s zum Download meines Beitrags: https://goo.gl/HCAzRF

Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.